Lange Corona-Pause, ein sehr abgespeckter Sonderliga-Spielplan – um den Fußball-Entzugserscheinungen entgegenzuwirken, spielt die Spicher U 15/1 seit den Sommerferien regelmäßig Doppelwochenenden und dazu auch meist überregional.
So waren auch am vergangenen Wochenende wieder am Samstag und Sonntag Spiele geplant. Und da beide Auswärtsspiele im Großraum Düsseldorf stattfinden sollten, entstand daraus ein spontaner Wochenendtrip in die Landeshauptstadt.
Los ging’s am Samstagmittag mit der Anreise zum ersten Spiel gegen den TuSpo Saarn 1908 e.V. aus Mülheim an der Ruhr. Nach einem freundlichen Empfang durch die sympathischen Gastgeber, die zudem über eine tolle Sportanlage verfügen, zeigten beide Teams ein spannendes Fußballspiel. Nach leichten Anfangsschwierigkeiten gegen die körperlich starken Saarner boten die Spicher eine spielerisch starke Teamleistung und gewannen am Ende verdient mit 8:2.
Anschließend fuhr das Team dann direkt zur modernen Jugendherberge in Düsseldorf (Jugendherberge Düsseldorf). Spartanische Zimmer, Etagenduschen und Aufschnitt, durch den man durchschauen kann (die Älteren werden sich sicher erinnern) – diese Jugendherbergs-Klischees aus vergangenen Tagen treffen auf die tolle Düsseldorfer Herberge auf Hotel-Niveau ganz sicher nicht zu. Saubere, moderne Zimmer mit Nasszelle, leckeres und gesundes Essen und eine Top-Lage – direkt am Rhein und nur durch eine Rheinbrücke von der gegenüberliegenden berühmten Düsseldorfer Altstadt getrennt – zeichnen diese tolle Herberge aus.
Nach dem Abendessen und der Zimmerbelegung ging es noch auf Erkundungstour, bei der man vor einer ganz besonderen Eisdiele landete – der Düsseldorfer Filiale der europaweit vertretenen Kette „La Gelateria Romana“ (Gelateria La Romana). Dort gibt es nicht die üblichen Kugeln, sondern „Spachteleis“ mit so wundervoll klingenden Namen wie „Latte di mandorla con biscotti integrali alla cannella“. Super lecker, das Zeug !
Am nächsten Morgen nach dem Frühstück und einer – natürlich – viel zu kurzen Nacht stand dann bis zum Mittag noch ein Zwei-Brücken-Teamwalk in die Düsseldorfer Altstadt auf dem Programm. Gerade noch rechtzeitig – denn als wir gegen Mittag wieder in der Herberge ankamen, begann auch schon eine Großdemo rund um das Thema Corona.
Schweren Herzens hieß es nach dem Mittagessen Abschiednehmen von der tollen Unterkunft und der Spicher Troß machte sich auf den Weg zum Spiel Nummer zwei. Die SG Unterrath (SG Unterrath 2007er Jahrgang, SG Unterrath), die seit Jahren u.a. mit der C- und B-Jugend in der Junioren-Bundesliga vertreten ist, verfügt ebenfalls über eine beeindruckende Sportanlage. Trotz des Schlafmangels spielten die Spicher erneut gut auf und gingen relativ früh mit 2:0 in Führung. Nach der Pause zeigten sich aber immer mehr Passfehler und Unkonzentriertheiten – kein Wunder nach der kurzen Nacht. Trotzdem nochmal ein spannendes Spiel gegen sehr spielstarke, jahrgangsjüngere Gastgeber mit dem besseren Ende für die Spicher (Endstand 2:1 aus Spicher Sicht).
Unter den zahlreichen Zuschauern übrigens Ex-Nationalspieler Gerald Asamoah, der sicher Allen noch als ebenso sympathischer wie fantastischer Fußballer in Erinnerung sein dürfte.
Ein toller Abschluss eines spontanen und vielleicht auch gerade deshalb so schönen Kurztrips mit viel Teambuilding, zwei Siegen und perfektem Wetter – Vielen Dank an mein wundervolles Team !!!
Kurzvideo: (Jens Langhans) (https://www.facebook.com/watch/?v=820919375311311&extid=udb6a2dUXIv3wcOt)
Bericht: Jens Langhans
Foto: Ben Braun