Eine rundum gelungene Veranstaltung auf den Spicher Höhen mit über 300 Besuchern im laufe des Abends!

Unsere Pächter, Guido und Astrid, gemeinsam mit dem 1. FC Spich haben die Spicher, Kriegsdorfer und Hütter Dreigestirne eingeladen. …und die zeigten alle, was sie gemeinsam mit ihrem Gefolge so drauf haben.

Die „Burggarde“ bereicherte mit tollen Tänzen und fühlte sich sichtlich wohl in ihrer Hofburg.

Olaf Schiemann moderierte und konnte zu allen Prinzen, Bauern und Jungfrauen aus seiner riesigen Erfahrung die ein oder andere Anekdote erzählen.

Prinz Rainer I. aus Spich erzählte von seinem Stammbaum und verband dies mit einer hervorragenden Rede die großen Zuspruch fand und im gemeinsamen singen des Liedes „Unser Stammbaum“ von den Bläck Fööss für Gänsehaut-Stimmung sorgte.

Prinz Ralf I. aus Kriegsdorf, der auf den Spicher Höhen ein Stück Heimat wieder gesehen hat, durfte sich über viel Familie freuen und zeigte seine Freude gemeinsam mit Bauer und Jungfrau in zwei selbst gesungenen Liedern über das „Dorf mit K“ und einem tollen Tanz des großen Gefolges.

Prinz Thomas I. von der Hütte riss das Publikum nochmal so richtig mit. Die Darbietung des Gefolges zum Lied „wenn am Himmel die Sterne tanzen“ gab ein einmaliges Bild.

Einfallsreich zeigte sich unser 1.Vorsitzende Uwe Zimmermann, denn anstatt eines Ordens für die Dreigestirne gab es schwarz/gelbe Bienchen, als Zeichen für all die fleißigen Helfer (Bienchen) die bei allen  im Hintergrund arbeiten.

Ein toller Abend der im nächsten Jahr nach Wiederholung ruft!

Übrigens ganz inkognito war auch das designierte Dreigestirn des FC Spich 2022 (111Jahre FC) da. Wer war das wohl?