Am letzten Spieltag der Saison im Jahr 2021/2022, am Freitag den 18.03.2022, ist es dann gegen die Spitzenmannschaft aus Friesdorf doch nicht mehr zum nächsten Sieg dieser Saison gekommen.
Unsere Mannschaft verlor letztendlich deutlich mit 1:7  (Nachtrag siehe unten).

Nachdem das Spiel bereits im Januar auf grund von Corona-Fällen beim Gegener verschoben werden musste, kam es zu einer erneuten Verschiebung, weil die Halle von Friesdorf kurzfristig als Flüchtlingsunterkunft genutzt wurde.
Daher haben die Friesdorfer 2 Plätze in eine kommerziellen Badminton-Halle in Bonn-Pützchen gebucht.

Friesdorf konnte auch diesmal nicht mit einer kompletten Mannschaft antreten. Ein Herr fehlte, sodass schon vorab das 2. Herren-Doppel kampflos an Spich ging.

Das erste Herren-Doppel ging dann aber recht deutlich in 2 Sätzen an Friesdorf.

Ebenso das Damen-Einzel.

Alle 3 Herren-Einzel waren dann schon deutlich umkämpfter, gingen aber dennoch alle mit 1:2 Sätzen an Friesdorf.

Das Domendoppel konnte erst später gestartet werden, weil sich unsere 2. Dame nach der kurzfristigen Verlegung noch nicht ganz im Klaren über die neue Adresse der Halle war und zuerst noch Friedorf angereist war. Die Spieler von Friesdorf waren aber damit einverstanden zu warten. Vielen Dank hierfür.

Dennoch gingen die abschließenden Damendoppel und das gemischte Doppel deutlich an den Gegner

Damit hat Friesdorf die Tabellenführung in unserer Gruppe übernommen.

Die einzelnen Ergebnisse könnt ihr >>hier<< nachlesen.

Für uns ist die Saison damit beendet.

Mit dem Aufstieg hatten wir diesmal nichts zu tun.
Aber durch die Gegebenheiten in unserre Gruppe wird es auch nicht zu einem Abstieg kommen.

Wir freuen uns dann aufdie neue Saison, die im kommenden September beginnen wird.

Gruß
Andreas

Nachtrag

Friesdorf hatte einen nicht spoielberechtigten Spieler im zweiten Doppel eingesetzt, der sich bereits in einer höheren Mannschaft festgespielt hat.
Dadurch wurden 3 Spiele zugunsten des 1. FC Spich gewertet.

Somit haben wir doch noch einen versönlichen Saison-Abschluss mit einem 4:4 erreicht.